• en
  • Beschwerden

    Es kann auch mal zu Unzufriedenheiten kommen. Selbstverständlich nehmen wir jede Beschwerde ernst.
    Beschwerden senden Sie bitte per E-Mail an: beschwerdestelle@concedus.com

    Informationen zum Beschwerdemanagement

    Die CONCEDUS GmbH hat den Anspruch, unsere Kunden stets mit bedarfsgerechten Produkten und Dienstleistungen zu versorgen. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns immer im Mittelpunkt.

    Sich kümmern bedeutet auch, unzufriedenen Kunden volle Aufmerksamkeit zu widmen. Sollte entgegen unserem erklärten Ziel eine Beschwerde eingehen, unternehmen wir jede Anstrengung, die Unzufriedenheit der betreffenden Kunden zu beheben und ergreifen Maßnahmen, um eine erneute Beschwerde zu verhindern.

    Um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, Kritik zu äußern, haben wir eine zentrale Beschwerdestelle eingerichtet und Maßnahmen zum Beschwerdemanagement eingerichtet. Damit verfolgen wir das Ziel, eine angemessene und zeitnahe Bearbeitung von Kundenbeschwerden sicherzustellen.

    Die vorliegende Information richtet sich an unseren (potenziellen) Kunden und soll unseren (potenziellen) Kunden Antworten auf folgende Fragestellungen geben:

    Wo und wie können Sie sich beschweren?
    Wie läuft das Beschwerdeverfahren ab?

    Wo und wie können Sie sich beschweren?

    Zur elektronischen Übermittlung der Beschwerde steht Ihnen folgende E-Mail-Adresse zur Verfügung:beschwerdestelle@concedus.com

    Form und Inhalt der Beschwerde

    Um Ihre Beschwerde unmittelbar bearbeiten zu können, bitten wir Sie um die folgenden Angaben:

    Ablauf des Beschwerdeverfahrens

    Die CONCEDUS GmbH wird sich darum bemühen, sämtliche relevanten Beweismittel und Informationen bezüglich der Beschwerde zusammenzutragen und zu prüfen; in klarer, eindeutig verständlicher Sprache zu kommunizieren; ohne unnötige Verzögerung eine Antwort zu erteilen.

    Ebenso erhält unser Kunde eine Bestätigung des Eingangs der jeweiligen Beschwerde. Kann die Beschwerde zeitnah fallabschließend bearbeitet erledigt werden, so erhält der Beschwerdeführer bereits an Stelle der Eingangsbestätigung eine schriftliche Antwort.

    Kann innerhalb der üblichen Frist (10 Tage) keine erste Antwort gegeben werden, so informieren wir auf adäquate Weise den Beschwerdeführer über die Gründe für die Verzögerung und geben an, wann die Prüfung durch unser Institut voraussichtlich abgeschlossen sein wird.

    Alle Beschwerden werden ausnahmslos mit den betreffenden Abteilungen und dem Compliance-Team bearbeitet und beantwortet.

    Grundsätzlich streben wir eine Beantwortung spätestens innerhalb von drei Wochen an.
    Nach Abschluss der Beschwerdebearbeitung erhalten unsere Kunden zeitnah eine umfassende Antwort auf die jeweilige Beschwerde.

    Allgemeine Hinweise und Datenschutz

    Alle eingehenden Beschwerden werden elektronisch registriert und archiviert.

    Beschwerden in Zusammenhang mit der Anlageberatung und Anlagevermittlung in Zusammenhang mit Finanzinstrumenten sind von unserem Institut der zuständigen Behörde, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), zu melden.
    Die Bearbeitung von Beschwerden ist kostenfrei.

    Informationen nach den Artikeln 13, 14, 21 der Datenschutz-Grundverordnung über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unser Institut und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.